Häufig gestellte Fragen

 

 

Welches Produkt ist für mich das richtige?

Wollen Sie Profundus Training zunächst einmal kennenlernen und mit Hilfe des Ratgebers in die Thematik einlesen? Den Füßen etwas "Wellness" gönnen und anhand erster Übungen sich mit dem Fußtraining vertraut machen? Dann ist das Produkt S genau das richtige für Sie! Sind Sie sportlich aktiv, haben Sie ein gutes Körperbewusstsein und möchten ihren gesamten Körper von Grund auf stabilisieren und trainieren? Dann ist das Produkt XL am besten für Sie geeignet. Hier erhalten Sie eine Vielzahl an Übungen zur Auswahl, sowohl für die Fußmuskeln als auch für den restlichen Körper Gerne irgendetwas dazwischen? Dafür haben wir das Produkt M entwickelt. Hier gilt das Motto "volle Konzentration den Füßen"! Optional können Sie sich Ganzkörperübungen dazu buchen.

 

 

 

Reichen nicht auch die altbekannte Übungen der Fußgymnastik oder einfach nur ein bisschen mehr Barfußlaufen?

Zur Korrektur von Fehlhaltungen und Funktionsstörungen des Fußes reichen die Übungen der herkömmlichen Fußgymnastik bei weitem nicht aus. Manche Übungen können bei bestimmten Beschwerdebildern sogar kontraproduktiv wirken. Wer bereits Fußbeschwerden hat, kann oftmals auch garnicht nicht mehr barfuß laufen. Zudem fehlen den Fußmuskeln durch meist asphaltierte oder anderweitig planierte Böden die notwendigen Reize. Beim Profundus Training handelt es sich um ein funktionelles Training, das die Grundsätze der Trainingslehre berücksichtigt und individuell auf die Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Also nicht ein paar wenige Übungen für alle(s).

 

 

 

Wie lange dauert es bis ich Veränderungen bemerke?

Mit Prognosen ist es so eine Sache, deshalb können wir Ihnen hier auch keine geben. Das wäre unseriös, da der Erfolg von vielerlei Faktoren abhängt. Erfahrungsgemäß ist es aber so, dass viele unserer Kunden bereits die einfach anzuwendenden Massagegriffe als unmittelbar sehr wohltuend empfinden und der Schmerz direkt schon abnimmt. Aber natürlich braucht ein (Muskel-) Training seine Zeit, damit sich seine positive Wirkung entfalten kann. Vielleicht als grober Anhaltspunkt: nach 4-6 Wochen regelmäßigem und effektiven Training sollten Sie bereits Veränderungen bemerken.

 

 

 

 

 

Was mache ich mit meinen Einlagen in den Schuhen?

Grundsätzlich gilt: Wer selbst nichts für seine Füße tut, bleibt bitte bei seinen Einlagen. Sie sollten perfekt angepasst sein und keine Schmerzen verursachen. Die Einlagenversorgung hat zum Ziel das Symptom „Schmerz“ kurzfristig (weil schon da) oder langfristig (weil absehbar als Folge der Fehlstellung) zu beheben und das ist auch gut so. Denn dadurch ist gewährleistet, dass man überhaupt noch ein paar Schritte schmerzfrei gehen kann. Langfristig ist das aber sicherlich keine Lösung der Ursache, da die Muskulatur des Fußes noch weniger gefordert wird unter dem Einfluss „dieser Krücke“. Deshalb unsere Empfehlung, wenn Sie mit einem unserer Produkte arbeiten: Nutzen Sie die Einlagen so lange Sie sie benötigen (starke Fehlhaltung des Fußes, Schmerzen etc.). Nach und nach soll der Fuß die Stabilisation nach Möglichkeit aber wieder eigenständig übernehmen. Fragen Sie hierzu auch Ihren behandelnden Arzt oder Therapeuten.

 

 

 

 

 

Kann ich mit den Übungen auch Blockaden im Rücken beheben?

Selbstverständlich kann Profundus Training nicht sämtliche Beschwerden in den oberen Etagen beseitigen, nur weil wir das Fundament (Füße) stabilisieren. Dennoch fängt hier nunmal der statische Aufbau an und da ist es sicherlich sehr gut "von unten" ausgehend das Problem anzugehen oder zumindest die Füße auch in ein Ganzkörpertraining zu integrieren. Denn im Körper hängt alles zusammen und kann nicht isoliert betrachtet werden. Deshalb bietet Profundus Training zusätzlich auch zahlreiche Übungen an, die die Bereiche Schulter/Nacken, Rücken, Bauch und Hüfte berücksichtigen.

 

 

 

 

Muss ich jetzt ein Leben lang Fußtraining betreiben?

Sie sollten ein Leben lang achtsam mit Ihren Füßen umgehen, ja! Das Profundus Training ist so konzipiert, den Fuß möglichst schnell wieder mit seinen ureigenen Aufgaben vertraut zu machen und zwar mit starken und leistungsfähigen Fußmuskeln. Haben Sie mit Hilfe des Profundus Trainings ein für sich befriedigendes Ergebnis erzielt, reicht ein Training einmal pro Woche zur Erhaltung des Zustands aus. Wunderbar ergänzend wirken Barfußlaufen oder einfach mal einen Barfußpark besuchen.

 

 

 

 

Ich bin mit dem Produkt M eingestiegen und sehr zufrieden. Jetzt möchte ich den nächsten Schritt gehen und den Fußtrainer kaufen. Erhalte ich hierauf eine Ermäßigung?

Schön, dass Sie mit unserem Fußwürfel zufrieden sind. Beim Kauf des nächsten Produktes gewähren wir Ihnen selbstverständlich eine Ermäßigung. Sprechen Sie uns gerne an.

 

 

 

Meine Freundin und ich haben festgestellt, dass es farbliche Unterschiede zwischen unseren Fußtrainern gibt. Hat das Auswirkungen auf das Training?

Alle unsere Produkte werden in einer Schreinerei im Hochschwarzwald aus dem Naturprodukt Holz angefertigt. Aufgrund unterschiedlicher Maserung kann es daher durchaus zu unterschiedlichen Farbvarianten kommen. Dies hat aber keinerlei Auswirkungen auf das Training oder die Beschaffenheit des jeweiligen Geräts.

 

 

 

 

 

Während des Trainings rutscht mir immer wieder mal der Fußwürfel weg. Was kann ich dagegen tun?

Am besten trainieren Sie mit dem Fußwürfel auf einer rutschfesten Unterlage, wie z.B. einer Gummimatte aus dem Baummarkt. Dadurch können Sie ein Wegrutschen oder Umfallen des Trainingsgeräts vermeiden.

 

 

 

 

 

Ich habe mit dem Fußtrainer ein paar Tage trainiert und möchte diesen nun gerne zurückgeben. Ist das möglich?

Innerhalb der gesetzlichen Regelungen können Sie den Kauf innerhalb von 14 Tagen widerrufen und die Ware zusammen mit unserm Widerrufsformular zurückgeben. Hierfür ist allerdings wichtig, dass das Gerät im Originalzustand ist, d.h. unbenutzt ist und keinerlei Beschädigungen aufweist.

 

 

 

 

Ich habe einen „Hallux valgus“ und möchte gerne mit dem Profundus Training beginnen. Ist dies mit all ihren Geräten möglich?

Grundsätzlich ist ein effektives Training der Füße mit unseren Produkten „Fußwürfel“ und „Fußtrainer“ möglich. Bei einem Hallux valgus empfehlen wir Ihnen unseren Fußtrainer, der mit dem sogenannten „Wellenbaum“ ein spezielles Training bei Hallux valgus ermöglicht.

 

 

 

 

Ich benötige Unterstützung beim Training. Ist auch ein persönliches Einführungstraining möglich?

Selbstverständlich können Sie bei Profundus Training auch ein Einführungstraining vereinbaren. Dieses dauert ca. eine Stunde und kostet 80,00 Euro. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.

 

 

 

 

 

Ich bin bereits über 80 Jahre alt, empfiehlt es sich überhaupt noch, mit dem Profundus Training anzufangen?

Für ein Training, ganz gleich welcher Körperregion, ist es nie zu spät. Wichtig ist aus unserer Erfahrung nur, dass Sie sich dabei wohlfühlen, sich nicht unter Druck setzen und das Training dosiert einsetzen. Sie werden sehen, es lohnt sich!

 

 

 

 

Meine Kinder neigen schon jetzt zu Fußproblemen. Wann kann ich mit dem Training anfangen?

Grundsätzlich können Sie nie früh genug mit einem Training ihrer Füße beginnen. Wichtig ist aus unserer Erfahrung nur, dass Sie sich und Ihre Kinder nicht unter (Erfolgs-)Druck setzen, sondern spielerisch und am besten gemeinsam das Training durchführen. Unser Training richtet sich an die ganze Familie – probieren Sie es aus!

 

 

 

 

 

Ich komme aus dem Leistungssport und bin daher in einer körperlich guten Verfassung. Trotzdem möchte ich meine Basis, die Füße, mehr in mein Training miteinbeziehen. Zu welchem Produkt raten Sie mir?

Schön, dass Sie Ihre Füße (noch) mehr in Ihr Training miteinbeziehen möchten. Aufgrund ihrer Leistungssporterfahrung empfehlen wir Ihnen unseren Fußtrainer. Die Vielzahl an Übungsmöglichkeiten wird Ihnen sicherlich am meisten zusagen.

 

 

 

 

 

Muss ich mein Trainingsgerät regelmäßig reinigen? Wenn ja, wie?

Ihr Trainingsgerät können Sie in unregelmäßigen Abständen mit etwas Wasser abwischen. Achten Sie bitte stets darauf, dass Sie keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden. Falls sich mehrere Personen ein Trainingsgerät teilen und bspw. barfuß trainieren, empfiehlt es sich aus hygienischen Gründen auch ein mildes Desinfektionsmittel zu verwenden.

 

 

 

 

 

 

Mein Mann ist Schreiner und kann ein Trainingsgerät, wie bspw. den Fußtrainer, sicherlich mühelos nachbauen. Spricht hier etwas dagegen?

Alle unsere Trainingsgeräte berücksichtigen die Anatomie des Fußes. So ist z.B. die Rundung des Fußtrainers speziell auf das Fußgewölbe ausgerichtet, um ein falsches Training auszuschließen. Ein Eigenbau kann dies nicht adäquat berücksichtigen und sollte daher aus der Perspektive ihrer (Fuß-)Gesundheit unbedingt vermieden werden. Alle unsere Trainingsgeräte sind übrigens beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen und dadurch geschützt. Ein unerlaubter Nachbau ist ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Was unterscheidet das Profundus Training von anderen Anbietern?

Sicherlich unterscheidet uns neben der jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der Fußgesundheit auch unser spezielles Konzept: wir ermöglichen Ihnen nicht nur ein Training der Füße, sondern letztlich ein Ganzkörpertraining. Und dabei bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Übungen… und das mit nur einem einzigen Gerät!

 

 

 

 

 

Ich leite einen Betrieb und möchte im Rahmen von betrieblichem Gesundheitsmanagement mehrere Fußtrainer für meine Mitarbeiter anschaffen. Bieten Sie hierfür Sonderkonditionen an.

Schön, dass Sie nicht nur an ihre eigene Gesundheit, sondern auch an die ihrer Mitarbeiter denken. Für (Klein-)Betriebe bieten wir spezielle Angebotsvarianten im Kontext von betrieblicher Gesundheitsförderung an. Am besten nehmen Sie hierzu persönlich Kontakt mit uns auf.

 

 

 

Ich wohne im europäischen Ausland, was ein Einführungstraining bei Ihnen leider nicht möglich macht. Wer kann mich sonst unterstützen?

Mit unseren Trainingsbroschüren können Sie sich auch von geschulten Profis, wie z.B. Physiotherapeuten, unterstützen lassen. Grundsätzlich ist unser Training aber so ausgerichtet, dass dies auch ohne besondere Vorkenntnisse möglich ist.